Am Wochenende eröffneten zahlreiche Gymnastinnen von der SKG Sprendlingen die neue Wettkampfsaison am 5. Internationalen Nibelungen-Cup in Worms.

Zum Wettkampf angereist waren auch Gymnastinnen aus vielen Teilen Deutschlands, aus Russland, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Kroatien.

In der jüngsten Kategorie „Babies 2012 und jünger A“ starteten Luna Bina Lee und Emilia Pticyn (beide Jg.2013). Für Emilia, die sich an diesem Tag gesundheitlich nicht fit fühlte, gab es Platz 7. Luna freute sich über den 3.Platz und durfte aufs Siegerpodest steigen.

Bei den „Babies 2012 und jünger B“ startete die sechsjährige Viktoria Schneider, die Platz 5 erreichte.

Die achtjährige Alexandra Alles, für die es das zweite Turnier überhaupt war, präsentierte ihre Übung ohne Handgerät zu russischer Volksmusik und erreichte in der Kategorie „Mini B“ unter 17 Teilnehmerinnen einen tollen 6.Platz.

Bei den „Kids 10 B (Jg.2010)“ turnten Marina Lopotenco und Emily Maier. Marina präsentierte ihre Keulenübung zu einer bekannten Musik aus der neuen „Alladin“-Verfilmung und ihre Übung ohne Handgerät. Unter 10 Teilnehmerinnen konnte Marina überzeugen und wurde mit dem zweiten Platz auf dem Siegerpodest geehrt. Emily turnte mit dem Seil und ohne Handgerät und erreichte insgesamt einen guten 5.Platz im Mittelfeld.

Melissa Kar, die im Turnzentrum Frankfurt trainiert, turnte bei den „Pre-Juniors 2008 A“ ihr neues Programm, Keulen und Seil. Mit einem sechs-Punkte-Vorsprung zum zweiten Platz konnte Melissa mit ihren Darbietungen das Kampfgericht überzeugen und wurde mit dem 1.Platz unter 7 Teilnehmerinnen geehrt.

Bei den „Juniors 2005 B“startete Darja Kostukov mit Reifen und Band. Trotz dem Umstand, dass Darja sich bereits zu Beginn ihrer Reifenübung mit dem Fuß umknickte, turnte sie ihre Übung tapfer bis zum Schluss. Im Endergebnis wurde Darja für ihre Leistung mit dem 1.Platz unter 4 Teilnehmerinnen belohnt.

Auch Evelyn Postoarca und Katrin Maier konnten sich bei den „Juniors 2004 B“ über gute Ergebnisse freuen. Evelyn erturnte sich mit dem Band und Reifen unter 4 Gymnastinnen den 1.Platz, Katrin erreichte mit den gleichen Geräten den 3.Platz auf dem Siegerpodest.

Für die teilnehmenden Gymnastinnen und ihre Trainerinnen war der Nibelungen Cup eine gute Möglichkeit, das neue Programm vor dem Kampfgericht zu erproben und war damit zugleich ein erfolgreicher Start in die Wettkampfsaison. (Ilona Kostukov)

Die erfolgreichen Gymnastinnen von links hinten: Katrin Maier, Darja Kostukov, Evelyn Postoarca, Melissa Kar und von links vorne: Marina Lopotenco, Luna Bina Lee, Viktoria Schneider, Alexandra Alles und Emily Maier.

Für die fünf Gruppengymnastinnen der JWK der SKG Sprendlingen ging es am Wochenende vom 8.-9.6.19 zum Deutschland-Cup der Gruppen nach Tübingen. Hierfür qualifizierten sich die JWK Gruppe im Rahmen der Hessischen Gruppenmeisterschaften im Mai.
Die JWK Gruppe bestand aus Larissa Baba, Darja Kostukov, Katrin Maier, Aurelia Baba und Evelyn Postoarca. Die Gruppe wurde von ihrer Trainerin Liubov Kar nach Tübingen begleitet und intensiv auf den Saisonhöhepunkt der Gruppenkür vorbereitet. Geturnt wurde eine Übung mit fünf Reifen in zwei Durchgängen. Die Wertungen aus beiden Durchgängen ergaben zusammen die Gesamtwertung. In der JWK starteten insgesamt 30 Gruppen mit jeweils fünf Reifen.
Die JWK Gruppe der SKG Sprendlingen präsentierte eine ausdrucksstarke Übung zum Hit „River“ von Bishop Briggs. Im Gesamtergebnis freute sich die Gruppe über den 8.Platz im Mehrkampf. Trotz einigen Unsicherheiten in beiden Durchgängen konnte die Gruppe der SKG Sprendlingen genügend Punkte sammeln, um sich mit dem 8.Platz gerade noch für das Finale am nächsten Tag zu qualifizieren. Im Finalwettkampf sicherte sich die SKG Sprendlingen Gruppe unter den acht besten Gruppen den 5.Platz.
Als ein Highlight des Wochenendes reiste die Deutsche Nationalgruppe nach Tübingen, um ihre Gruppenübung mit fünf Bällen zu präsentieren. Die Übung wurde außerhalb des Wettkampfes, als Showeinlage geturnt. Die Deutsche Nationalgruppe beeindruckte das Publikum und die Kampfrichter und hinterließ einen bleibenden Eindruck am Ende des Deutschland-Cups der Gruppen. Für die teilnehmenden Gymnastinnen der SKG Sprendlingen war der Deutschland-Cup der Gruppen ein erfolgreicher Abschluss der Wettkampfsaison 2019.  Ilona Kostukov


Auf dem Foto von links: vorne: Aurelia und Larissa Baba, Evelyn Postoarca, hinten: Darja Kostukov, Katrin Maier


Foto: Patrick Höpner

Am vergangenen Samstag, den 01.06.19 fand in Graben der jährliche Asparagus Cup statt. Beim Mannschaftsturnier wurden fünf verschiedene Handgeräteübungen pro Mannschaft geturnt, deren zusammengerechnete Einzelwertungen die Endwertung ergaben.
Die Zusammensetzung der Mannschaft konnte dabei aus Gymnastinnen der Wettkampf-, sowie der Leistungsklasse erfolgen. Mit Einzelübungen geturnt wurde in den Kategorien Kinder und Jugend. Zudem wurde ein Gruppenwettkampf in der SWK und JWK ausgerichtet. In der Kategorie Jugend starteten insgesamt 26 Mannschaften.
Von der SKG Sprendlingen bildeten Darja Kostukov und Evelyn Postoarca eine WK-Mannschaft. Darja turnte verlustfrei jeweils mit dem Reifen und den Keulen, Evelyn präsentierte das Band und den Reifen. Insgesamt erreichte das SKG Sprendlingen Team 2 den 4.Platz und setzte sich gegen 25 andere Mannschaften durch.
Das SKG Sprendlingen Team 1 mit Aurelia Baba, die mit dem Reifen, Band und den Keulen antrat, sowie ihrer Schwester Larissa Baba mit dem Reifen und dem Ball, belegte nach einigen Verlusten dennoch den 6.Rang und platzierte sich damit auch im oberen Rangfeld. Im Gruppenwettkampf der Schülerinnen turnten vier Gruppen. Die SWK Gruppe der SKG Sprendlingen mit Charlotte Bischoff, Anna Zagurnyj, Christina Braun, Julia Schweitzer, Adel Zaretski, Emily Bischoff und Katharina Grüner turnte zwei Durchgänge ihrer Übung mit fünf Bällen in einer wechselnden Besetzung von jeweils fünf der Gymnastinnen. Insgesamt gelang der SWK Gruppe ein sicheres Auftreten, wodurch sie sich den 2.Platz erturnte.
Die JWK Gruppe der SKG Sprendlingen mit Darja Kostukov, Evelyn Postoarca, Katrin Maier, Aurelia Baba und Larissa Baba startete mit fünf Reifen und belegte unter sechs Gruppen den 4.Platz.
Für die JWK Gruppe war der Asparagus Cup eine gute Vorbereitung vor der anstehenden Teilnahme am Deutschland Cup der Gruppen, der am kommenden Wochenende vom 8.-9.6.19 in Tübingen stattfindet.
Ilona Kostukov

Sieben Nachwuchsgymnastinnen der SKG Sprendlingen nahmen am 1.6.19 am 2.Princess Cup der Rhythmischen Sportgymnastik in Luxemburg, Differdange teil.
Im Jahrgang 2013 starteten Emilia Pticyn und Luna Bina Lee.
Emilia Pticyn konnte mit ihrer Ohne-Handgerät-Übung die meisten Punkte in der B-Kategorie sammeln und erturnte sich durch ihre Leistung und ihren Ausdruck den 1.Platz unter 6 Gymnastinnen. Emilia wurde eine „Princess Schärpe“ und ein Prinzessinnen-Diadem aufgesetzt, wodurch sich die sechsjährige Emilia bei der Siegerehrung wie eine kleine Prinzessin fühlen durfte.
Luna Bina Lee startete in der A-Kategorie mit ihrer Ohne-Handgerät-, und erstmals auch mit ihrer Seilübung, die sie erst seit zwei Monaten übte. Trotz der vielen gerätetechnischen Schwierigkeiten meisterte Luna ihre erste Geräteübung mit Bravur und durfte im Gesamtergebnis auf den 2.Platz des Siegerpodests steigen.
In der Kategorie 2011 turnte Aleksandra Alles, für die es das erste Turnier überhaupt war. Aleksandra konnte ihre Aufregung vor dem ersten Auftritt gut verbergen und präsentierte selbstsicher eine Ohne-Handgerät-Übung zu russischer Musik. Im Gesamtergebnis erreichte Aleksandra den 9.Platz unter 13 Gymnastinnen.
In der Kategorie Jahrgang 2010 B gab es ein großes Teilnehmerfeld von 21 Gymnastinnen. Von der SKG Sprendlingen starteten Victoria Fischer, Lisa Schneider und Marina Lopotenco.
Victoria Fischer konnte in ihrer Ballübung alle Abwürfe fangen und die im Training geübten gerätetechnischen Schwierigkeiten zeigen. Sie verbesserte sich damit im Vergleich zu den vorherigen Wettkämpfen und schaffte es trotz großer Konkurrenz in die „Top Ten“. Victoria erreichte den 10.Platz.
Auch Lisa Schneider beeindruckte, trotz kleinem Verlust, mit einer sicheren Ballhandhabung. In der Einzelwertung im Ball erreichte Lisa sogar den 3.Platz, womit auch Lisa ihre Leistung steigern konnte. Im Ergebnis erzielte Lisa damit einen guten 9.Platz.
Überraschen konnte in der Kategorie 2010 B Marina Lopotenco, die in der Einzelwertung im Ball und in der Ohne-Handgerät-Übung jeweils den 1.Platz von 21 Gymnastinnen erreichte. Marina turnte verlustfrei und selbstsicher und setzte sich mit ihrer Leistung gegen 20 andere Gymnastinnen durch. Insgesamt freute auch Marina sich, auf den 1.Platz des Siegerpodest steigen zu dürfen und  „Princess“-Schärpe und Diadem entgegennehmen zu dürfen.
Am Abend turnte schließlich Lilly Yena Lee, die im Landeskader trainiert, in der Kategorie 2010 A.
Lilly präsentierte zwei Handgeräte-Übungen, jeweils mit dem Ball und dem Reifen. Besonders gut und verlustfrei gelang Lilly ihre Reifenübung. Auch mit dem Ball konnte Lilly überzeugen, sodass sie sich in beiden Einzelwertungen und schließlich auch in der Gesamtwertung den 1.Platz unter 9 Gymnastinnen erturnte und damit ebenfalls die Ehrung als „Princess“ entgegennehmen durfte.
Die SKG Sprendlingen freute sich am Ende des ersten Turniertages des Princess Cups über die drei Erstplatzierungen und die erfreulichen Leistungssteigerungen der teilnehmenden Gymnastinnen. Das internationale Turnier bot einen spannenden Wettkampf, bei dem die Nachwuchsgymnastinnen  neue Wettkampferfahrung sammeln konnten, ein Prinzessinnen-Ambiente in der festlich geschmückten Halle, sowie ein Rahmenprogramm mit zahlreichen Gala-Auftritten.   Ilona Kostukov

Auch in diesem Jahr nahmen mehrere Gymnastinnen der SKG Sprendlingen am 10. Elwetritsche Cup der Rhythmischen Sportgymnastik in Dahn teil. Beim jährlich stattfindenden traditionellen Turnier konkurrierten Mannschaften von 2-4 Gymnastinnen in drei verschiedenen Kategorien gegeneinander. Eine Mannschaft konnte dabei aus Gymnastinnen der Leistungs- und Wettkampfklasse zusammengesetzt werden. Geturnt wurden Einzelübungen, wobei die Wertungen aller Gymnastinnen einer Mannschaft zusammengerechnet wurden.
Von der SKG Sprendlingen starteten 6 Mannschaften. In diesem Jahr konnte die SKG Sprendlingen in jeder Kategorie einen Treppchenplatz erzielen.
In der Kinderklasse (5-10 10 Jahre) waren 11 Mannschaften vertreten. Die erste Mannschaft der TTS Sprendlingen mit Lilly Yena Lee, Marina Lopotenco, Emily Maier und Victoria Fischer konnten im Gesamtergebnis die höchste Punktzahl der Kinderklassenkategorie sammeln und erreichten insgesamt den 1.Platz. Die Mannschaft freute sich über den Elwetritsche Pokal, der ein eigenangefertigtes Unikat darstellt.
Die dritte Mannschaft der TTS Sprendlingen mit Emilia Pticyn, Yelisaveta Yefimova, Maria Schneider und Veronika Kruglova erzielte den 6. Platz. Auf Platz 7 kam die zweite Mannschaft der TTS mit Lisa Schneider, Lea Mazzotta, Luna Bina Lee und Anastasia Alekseikina.
Bei den Schülerinnen erreichten die Schwestern Melissa und Meryem Mariana Kar, die am Turnleistungszentrum Frankfurt trainieren, mit insgesamt fünf Übungen den 2.Platz und freuten sich ebenfalls darüber, einen Elwetritsche Pokal entgegen zu nehmen.
In der Kategorie der Juniorinnen und der Freien Wettkampfklasse erreichte die erste Mannschaft der SKG Sprendlingen mit Aurelia Baba, Evelyn Postoarca und Larissa Baba den 3.Platz von 12 Mannschaften und durfte ebenfalls auf das Siegerpodest steigen. Sie waren damit die besten Gymnastinnen der Wettkampfklasse. Auf Platz 6 platzierte sich die zweite Mannschaft der SKG Sprendlingen mit Darja Kostukov und Katrin Maier.
Der Elwetritsche Cup bot den Einzelgymnastinnen im Rahmen des Mannschaftswettkampfs die Möglichkeit Teamgeist zu beweisen und neue Wettkampferfahrungen zu sammeln. Für die SKG Sprendlingen war der Elwetritsche Pokal auch in diesem Jahr ein erfolgreicher Wettkampf.   Ilona Kostukov

Vier Gymnastinnen der SKG Sprendlingen reisten für das Wochenende vom 18.-19.5.19 nach Dahn zum Deutschland Cup der Rhythmischen Sportgymnastik im Einzel der Wettkampfklasse.

Die Gymnastinnen haben sich am Regio-Cup im April für den Deutschland-Cup 2019 qualifiziert.

Am Samstag turnten die Juniorinnen (13-15 Jahre), am Sonntag die Schülerinnen im Mehrkampf, sowie die acht Finalistinnen der Juniorenwettkampfklasse (KWK) in jeder Geräteübung.

In der JWK gab es ein großes Teilnehmerfeld von 45 Gymnastinnen. Siegerin des Deutschland-Cups 2019 wurde Aurelia Baba von der SKG Sprendlingen. Sie zeigte in allen drei Übungen eine stabile Leistung, präsentierte ihr Programm selbstbewusst und ausdrucksstark und wurde vom Kampfgericht mit hohen Punktzahlen belohnt. Im Band erreichte Aurelia mit 12,75 die Tageshöchstnote der JWK.

Beeindrucken konnten auch Evelyn Postoarca und Darja Kostukov, die sich in der Endabrechnung den 8.Platz teilen durften und damit ebenfalls die Top Ten der besten Juniorinnen erreichten.

Im Finale am Sonntag gelang Aurelia mit dem Band nochmal der Sprung auf den 1.Platz sowie die Plätze 5 und 6 mit Keulen und Reifen. Für das Bandfinale hatte sich auch Evelyn Postoarca qualifiziert und erturnte sich den 5.Platz. Darja Kostukov erreichte zwei Finalwettkämpfe: Sie zegte eine tolle Leistung mit den Keulen und sicherte sich Silber, mit dem Reifen erzielte Darja die Bronzemedaille.

Am Sonntag durften dann 21 Schülerinnen in der Schülerwettkampfklasse (10-12 Jahre) ihr Können unter Beweis stellen: Darunter auch die neunjährige Anna Zagurnyj von der SKG Sprendlingen, die das Kampfgericht überzeugen konnte und auf den zweiten Platz des Siegertreppchens steigen durfte. Damit ist Anna Vize-Deutsche Meisterin 2019 in der SWK. Mit dem Seil erreichte Anna in der Einzelwertung den 1.Platz, mit dem Ball den 3. und mit ihrer Übung ohne Handgerät den 4.Platz.

Nach langer und intensiver Vorbereitung freuten sich die teilnehmenden Gymnastinnen, ihre Trainerinnen Liuba Kar und Ksenia Cetin sowie das SKG Team über die guten Leistungen und erfolgreichen Platzierungen.  Ilona Kostukov



Erfolgreich kehrten die Sprendlinger Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik am Wochenende aus Bremen zurück! Am Bundesstützpunkt RSG Bremen fanden die diesjährigen Deutschen Juniorinnen Meisterschaften der AK 11 und 12 statt. 
Melissa Kar von der SKG Sprendlingen startete am Samstag in der Juniorinnenleistungsklasse 11, einem Dreikampf aus ohne Handgerät-, Reifen- und Ballübung gegen 35 Gymnastinnen ins Wettkampfwochenende. Melissa verzauberte Kampfrichter und Publikum und gewann den Mehrkampf souverän. Außerdem erreichte sie je eine weitere Goldmedaille in der Finalwertung mit dem Reifen und ohne Handgerät sowie die Silbermedaille in der Finalwertung mit dem Ball. Damit war sie die erfolgreichste Gymnastin des Wochenendes. 
Im Anschluss daran fand der erste Teil der Juniorinnenleistungsklasse 12 statt, die Geräte Seil und Keulen standen für Mariana Meryem Kar von der SKG Sprendlingen an. Die 12-jährige konnte sich für beide Finals qualifizieren und belegte in beiden Finalwettkämpfen den zweiten Platz. In der Mehrkampfwertung lag sie in Führung.
Am Sonntagmorgen ging es mit Band und ohne Handgerät weiter. Auch hier zeigte sie sehr gute und ausdrucksstarke Übungen und belegte im Mehrkampf knapp geschlagen den zweiten Platz. Sie qualifizierte sich wieder für die beiden Gerätefinals. Ohne Handgerät konnte sie sich wieder den zweiten Platz sichern, während sie dann mit dem Band nicht zu schlagen war und sich den Titel der Deutschen Juniorenmeisterin sichern konnte. Hervorragende Ergebnisse für die beiden Bundeskadergymnastinnen, die bei Landestrainerin Irina Martens im Turnzentrum Frankfurt trainieren.

Melissa und Mariana Meryem Kar

Sechs Mädchen der SKG Sprendlingen nahmen am DTB Nachwuchs-Cup der Schülerinnen-Gruppen  in der Rhythmischen Sportgymnastik teil, dieser Wettkampf entspricht den Deutschen Schülermeisterschaften der Gruppen in der Wettkampfklasse.
Die Gruppen präsentierten ihre Übungen mit 5 Bällen in zwei Durchgängen. Das Team der SKG bildeten die neun- bis elfjährigen Anna Zagurnyj, Christina Braun, Charlotte Bischoff, Katharina Grüner, Julia Schweitzer und Emily Bischoff. Insgesamt starteten 23 Gruppen der Schülerinnenwettkampfklasse aus vielen Teilen Deutschlands.
Die Gruppe der SKG Sprendlingen gehört zu einer von drei Gruppen, die sich aus Hessen für den DTB-Nachwuchs-Cup qualifiziert hat.
Die Sprendlinger Gymnastinnen präsentierten eine Übung zu russischer Volksmusik. Durch einige Unsicherheiten verlief der erste Durchgang für die Gruppe nicht ganz fehlerfrei. Dennoch konnte die Gruppe ihre Leistung im zweiten Durchgang steigern und präsentierte ihre Übung selbstbewusst und verlustfrei. Dafür wurde die Gruppe vom Kampfgericht mit einer guten Punktzahl belohnt.
Im Gesamtergebnis erzielte die Gruppe der SKG Sprendlingen 12,7 Punkte und freuten sich über den  vierten Platz unter 23 Gruppen, nur 0,25 Punkte fehlten zum zweiten Platz, den zwei Gruppen gemeinsam belegten.
Für die SWK Gruppe war dies der erste Wettkampf auf Bundesebene. Umso mehr freute sich die Gruppe sowie ihre Trainerinnen Ljubov Kar und Denise Maier, über ihren ersten großen Erfolg bei einer deutschen Meisterschaft.   (Ilona Kostukov)

Bei den hessischen Nachwuchsmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Kriftel starteten von der SKG Sprendlingen 14 Nachwuchsgymnastinnen im Alter von 7-10 Jahren.
In der Kinderleistungsklasse 7 starteten 24 Gymnastinnen, darunter Alica Cetin und Eva Stele. Beide Gymnastinnen konnten sich bei den Gaumeisterschaften qualifizieren. An den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften turnten die Siebenjährigen einen Dreikampf mit ihrer Übung ohne Handgerät, sowie einer Reifen- und Seilübung. Alica Cetin erzielte den 14.Platz, Eva Stele den 18.Platz.
In der Kinderleistungsklasse 8 gab es 15 Teilnehmerinnen. Dabei sicherte sich Anastasia Alekseikina den 5.Platz. Mit dem Seil erreichte Anastasia sogar die zweitbeste Wertung unter den Achtjährigen. Noella Hofmann erreichte den 9.Platz, mit dem Seil Rang 5.
In der Kinderleistungsklasse 9 turnten 12 Gymnastinnen im Vierkampf, darunter 10 von der SKG.
Der Hessentitel ging auch in diesem Jahr an Lilly Yena Lee, die im hessischen Landeskader bei der Landestrainerin trainiert. Für ihre Übung ohne Handgerät sowie mit dem Reifen bekam Lilly die höchste Wertung in der KLK9.
Die Silbermedaille ging an Marina Lopotenco. Marina konnte ihre Übungen verlustfrei präsentieren und erzielte mit den Keulen und dem Ball die Höchstwertung.
Verlustfreie Übungen konnte auch Emily Maier zeigen. Mit den Keulen erzielte Emily sogar den 2.Rang. Mit ihrer Leistung erturnte Emily sich insgesamt Bronze.
Der 5.Platz ging an Maria Schneider, die ihre Übungen im Vergleich zu den Gaumeisterschaften viel sicherer präsentierte. Victoria Fischer gelang ihre Übung ohne Handgerät besonders gut. Insgesamt erreichte Victoria den 6. Platz. Lisa Schneider erreichte im Reifen den 5.Rang, im Mehrkampf den 7. Veronika Kruglova turnte sich auf Platz 8. Die Plätze 10, 11 und 12 gingen an Yelisaveta Yefimova, Lea Mazzotta und Lisa Savcenko.
Neben den Nachwuchsmeisterschaften wurde am selben Tag auch der Hessische Landescup der JWK Gruppen ausgerichtet. Hier starteten drei Gruppen.
Die Junioren-Gruppe der SKG Sprendlingen präsentierte eine ausdrucksstarke Übung mit 5 Reifen.
Es turnten Larissa Baba, Darja Kostukov, Katrin Maier, Evelyn Postoarca und Aurelia Baba.
Die Gruppe erreichte nach dem ersten Durchgang den 2.Rang, konnte im zweiten Durchgang aber mit einer hohen Punktzahl aufholen. Für ihre Leistung wurde die Gruppe der SKG mit dem Hessentitel ausgezeichnet und durfte auf den 1.Treppchenplatz steigen. Damit qualifizierte sich die Gruppe gleichzeitig für den Deutschlandcup.
Für das Team der SKG Sprendlingen war es ein erfolgreicher und spannender Wettkampftag, die Trainerinnen Ilona Kostukov, Ljuba Kar und Ksenia Cetin konnten sehr zufrieden sein. Ilona Kostukov

Fünf Gymnastinnen der SKG Sprendlingen nahmen am Samstag, den 09.02.2019 am 11. Ober- Ramstädter Wintercup teil.
In der Kinderleistungsklasse 7 starteten die Gymnastinnen Luna Lee und Emilia Pticyn, die beide aufgrund ihres Alters (Jg. 2013) eigentlich in der KLK6 starten müssten. Trotz der älteren Konkurrenz konnten die beiden Nachwuchsgymnastinnen das Kampfgericht von ihrem Können überzeugen.
Luna Lee sicherte sich mit ihrer guten Leistung einen Treppchenplatz auf Rang 2 unter 12 Gymnastinnen. Emilia Pticyn erreichte Platz 5.
In der Kinderleistungsklasse 9, in der 7 Gymnastinnen antraten, kämpfte sich Lilly Lee, die als Kadermitglied am Leistungszentrum Frankfurt trainiert, auf den 2. Platz. Ihre Vereinskameradin Emily Maier präsentierte verlustfrei ihre Ball- und  Ohne-Handgerät-Übung, für die sie mit Platz 3 belohnt wurde.
In der Schülerwettkampfklasse waren gleich 16 Gymnastinnen vertreten. Hier sicherte sich Anna Zagurnyj Platz 3 auf dem Treppchen. Christina Braun erreichte Platz sieben. Beide turnten zum ersten Mal ihre neue Seilübung.
In der Junrionewettkampfklasse überzeugte Darja Kostukov mit vielen Würfen und Gerätehandhabungen. Aus 19 Gymnastinnen kämpfte sich Darja mit ihrer Reifen- und Keulenübung auf Platz 2 und erhielt damit ebenfalls einen Treppchenplatz.
Als Highlight des Wintercups reisten die Gruppengymnastinnen der Deutschen Juniorennationalmannschaft an, die eindrucksvoll erst ihre technisch schwierige Bandkür und dann ihre Reifenübung präsentierten und vom Publikum dafür mit einem großen Applaus belohnt wurde.
Für die teilnehmenden SKG-Gymnastinnen war es der erste Wettkampf des Jahres 2019, der neben der Wettkampferfahrung, auch als gute Vorbereitung für die anstehenden Wettkämpfe diente. (Ilona Kostukov)

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr